Neues Fahrrad

28. Februar 2008 - 9:13 (884) Uhr

Carsten is Sparta
(via René, der noch viel mehr ist.) Link

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Selbstreferenziell, Vernetzt

kaefert.de

25. Januar 2008 - 7:30 (813) Uhr

lebt wieder und verweist hierhin.

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Gemacht, Technik, Vernetzt

Börsenverluste

25. Januar 2008 - 5:19 (721) Uhr

Warum bloß habe ich das Gefühl, Cory Doctorow hätte jüngst viel Geld an der Börse verloren?

Zitat Doctorow:

The price is a little steep if you’re used to spending American Dinars instead of Pounds Sterling, but it’s not a bad buy if you’re accustomed to British money (and hell, at the rate the Exchequer is printing money to bail out the hedge-fund gamblers, the pound’ll come down right smartly) (sorry, did I say gamblers? It’s only gambling if you can lose: when Big Daddy Central Bank covers your losses, you’re not a gambler, you’re just a feckless greedhead who crashed the global economy):

(Link)

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Rest der Welt, Vernetzt

Kundenbloggen

18. Januar 2008 - 3:44 (155) Uhr

Deutschland, einig Kundenbloggerland: Wer in Deutschland in irgendeinem Job mit Publikumsverkehr arbeitet und dazu noch bloggt, schreibt regelmäßig über seine Kunden. Mehr sogar über die Kunden als über die Arbeit, glaube ich. Und bloggende Kunden kenn ich auch keine, dafür aber Bestatter, Taxifahrer, Supermarktbesitzer und allerlei anderes Dienstleistertum.

Und heute habe ich sogar gelernt, warum das so ist. Aus Rücksicht auf die Kundin bleibt es hier aber raus.

Verwandte Beiträge:

2 Kommentare » | Gemacht, Ich sach mal

Titelfragen

12. Januar 2008 - 2:48 (117) Uhr

Extensive Studien haben ergeben, dass der Titel dieses Blogs derzeit zuviel verspricht - This city wont kill me. Diese Stadt hat gar nicht die Eier dazu, noch viel weniger die Verve, den Elan oder die Abgebrühtheit. Das soll gar nicht heißen, dass ich Duisburg nicht mag - ich habe es mittlerweile zu akzeptieren gelernt. Aber dieses Blog entstand in Riga, und Riga ist eine Schlampe vor dem Herrn. In Riga habe ich mich verliebt, mit Duisburg habe ich mich abgefunden. Von Riga hätte ich mich mit einem Lächeln umbringen lassen und hätte es, sie (denn Schlampen sind weiblich, Riga vorneweg), hier in Duisburg wäre höchstens ein Unfall vorstellbar.

Klaudiite_Latvia_Ostern (18)
Titelgebend bis sinnstiftend: Riga (Bild unter cc-Lizenz)

Lange Rede, kurzer Sinn: Name und Stadt passen nicht zusammen. Eins von beiden muss also weichen. Und den Blognamen zu ändern kommt ja mal gar nicht infrage - immerhin gibts mit dieser Adresse so einen netten “Zeig mir deine Mailadresse und ich sag dir, wer du bist”-Effekt. Außerdem bin ich bekanntlich sentimental. Drum muss also die Stadt weichen, zumindest für zwei Wochen. Und sie macht Platz für eine der ganz wenigen, die es mit der Königin des Baltikums aufnehmen können: New York. In nicht allzu ferner Zukunft hier.

Und ich gehe jetzt mit dem stolzen Gefühl zu Bett, in einem Beitrag nicht nur Riga eine weitere schnulzige Liebeserklärung gemacht zu haben, sondern auch vor der ganzen Welt mit meinem unbedeutenden Ausflug angegeben zu haben. Yay.

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Ich sach mal, Pottwelt DU, Rest der Welt, Riga, Selbstreferenziell

Wiedereröffnung

10. Januar 2008 - 8:50 (868) Uhr

Den Sinn von “life, the universe and all the rest” habe ich immer noch nicht gefunden, aber irgendwas sagte mir heute morgen im Bus (und das war nicht die Fahrt aus dem vorigen Beitrag), dass ich wieder schreiben sollte. Ich war schon immer beeinflussbar, nicht nur von Propaganda, Werbung und subliminalen Botschaften, sondern vor allem von irgendwelchen inneren Stimmen, die mir sagen, was ich zu tun habe. Ist auch viel einfacher, als selbst zu denken.

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Selbstreferenziell

Nicht der Einzige

28. Oktober 2007 - 1:48 (033) Uhr

Der Blogtitel vom Zebramädchen gibt mir Hoffnung:

…maybe if this blog is witty enough, somebody will finally love me

Die Hoffnung nämlich, dass ich nicht der einzige Mensch bin, der die Bedeutung des Wortes “witty” kennt. Die muss ich nämlich immer erklären, wenn ich das Shirt(es ist das 14. in der Liste) zu diesem Comic trage.

Ach ja, dass es noch mehr Leute gibt, die xkcd lustig finden, gibt natürlich auch Hoffnung. Aber das wusste ich eigentlich schon.

Verwandte Beiträge:

13 Kommentare » | Ich selbst, Pottwelt DU, Vernetzt

Müde Wito

11. Oktober 2007 - 11:35 (941) Uhr

Wenn ich müde bin, werd ich immer etwas sentimental. Dann schreibe ich Dinge, die kaum verständlich sind und die ich auch sonst nicht schreiben würde. Jetzt zum Beispiel bin ich müde und schreibe, dass ich das Blog von Mek Wito eigentlich ziemlich klasse finde. Ich mag, wie und was er schreibt, auch wenn es seltener geworden ist und ich es noch lieber mochte als er es noch aus Hamburg und nicht aus dem hippen Berlin schrieb, obwohl Mek Wito sich eigentlich gar nicht wie so ein doofer Berlinhipster liest.

Und trotzdem hab ich Mek Wito eben aus meinem Feedreader, meiner Immermitleseliste, geschmissen. Da stehen nämlich nicht die ganzen Beiträge drin, sondern nur son paar Wörter und dann drei Punkte. Und dann muss ich klicken, damit ich auf Mek Witos Blog komme und da den ganzen Beitrag lesen kann. Das nervt mich tierisch. Ich lese keine Blogs, die keinen Volltext in ihren Feeds haben (ich weiß - das war bei mir auch mal so, aber das war ein technisches Problem und das hab ich behoben). Am schlimmsten aber ist: Mek Witos Blogtitel ist “Was für ein Zirkus…”. Mit drei Punkten am Ende. Ich komme mir davon verarscht vor.

Verwandte Beiträge:

2 Kommentare » | Ich sach mal, Nebensachen, Vernetzt

« Ältere Einträge