Archiv für 14. Februar 2007


Duisburg got boo’d

14. Februar 2007 - 5:49 (742) Uhr

Endlich mal was über die neue Heimat in den Medien! Boocompany schreibt was über merkwürdige Praktiken des hiesigen OBs beim Karneval.

Nicht nur, dass eine zuverlässige Quelle aus der Duisburger Lokalpolitik sich über die Frage den Kopf zerbricht, aus welchen Mitteln OB Sauerland seinen Prinzentraum erfüllen möchte; letztes Jahr half ihm die Stadtsparkasse:
“Nur Politpuristen und karnevalsfeindlichen Demokraten mag bei dieser Information aufgestoßen sein, dass der OB nicht nur der Repräsentant des Eigentümers der Sparkasse ist, sondern auch noch in dessen Kontrollgremien sitzt.”

Endlich passiert mal was, oder so ähnlich. So ganz klar ist mir die Geschichte nicht, aber sowas darf ich mir doch nicht entgehen lassen: Negativmeldungen über die Stadt - das muss kommuniziert werden!

Freilich war’s gar kein Boo, sondern ein Insider. Aber “Duisburg got insider’d” klingt doof.

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Pottwelt DU

Merkwürdige Ideen niederländischer Elektrokonzerne

14. Februar 2007 - 3:50 (160) Uhr

Philips WakeUp-Light
Philips WakeUp-Light: Überflüssig aufwachen
Es gibt ja durchaus wichtige Erfindungen. Das Penicillin gehört dazu, das Flugzeug sicher auch und vielleicht sogar das Internet samt seiner Blogs. Große Technikunternehmen verdienen ihr Geld nun damit, dass sie solche Erfindungen machen und Philips ist bekanntlich ein ebensolches Unternehmen, das auch schon ganz tolle Entwicklungen vorzuweisen hat - da war von einem Stirlingmotor bis zur CD einiges dabei.
Mit heftigem Werbeeinsatz versucht Philips jetzt eine neue Erfindung unters Volk zu bringen: Das Wake Up Light. Eingestuft als “Wellness-Gerät” soll es das morgendliche Aufstehen erleichtern, wo schon der erste Haken liegt: Wellness bedeutet, morgens nicht aufzustehen, sondern bis zum Nachmittag zu schlafen und dann von einer Kombination aus Mittelmeersonne und Kaffeduft geweckt zu werden. Dieses übergroße Nachtlicht versucht es mit drei gar schröcklichen Tönen (einem Knarzen, das Froschquaken(sic!) nachstellen soll, Autobahnrauschen und Robotervogelgepiepse) und hellem Licht.
Ich mag mir die Wirkung nach einer durchzechten Nacht gar nicht vorstellen. Aber immerhin entspricht es den Normen für Medizingeräte. Das hat ja schon fast etwas mit Aspirin zu tun und Aspirin ist katermorgens immer gut.

Verwandte Beiträge:

9 Kommentare » | Rest der Welt, Technik, Woanders