Archiv für 20. Januar 2007


Schlussstrich.

20. Januar 2007 - 8:16 (844) Uhr

Früh aufstehen ist ja eine Qual. Und ich bin da gemartert: So um und bei zwölf muss ich zumeist in der Uni sein, manchmal auch etwas später. Und wehe, ich fahr nicht mindestens eine Dreiviertelstunde vorher los: Dann bleibt mir nur der Bus, der die gesamte Unter- und Mittelstufe des Mädchengymnasiums nach Hause fährt. Die Hölle: Der Bus ist rammelvoll pubertierender 14-jähriger Mädchen. Da wird mehr getratscht und intrigiert als in Wildbad Kreuth während eines ganz normalen CSU-Parteitages, da gibt es mehr Hohlbratzen, die laut mit dem Handy Musik hören, als Besoffene beim Karneval. Da ist überhaupt alles ganz furchtbar.

Jetzt nicht mehr: Ab jetzt kommen Stöpsel in die Ohren. Ich habe eine Zwei-Gigabyte-Speicherkarte bestellt. Jetzt wird massiv Musik gehört. Gute, durch die Stöpsel. Und die Welt kann mich mal.

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Campusleben, Pottwelt DU, Senf

“Eine Kugel auf Demokratie und Meinungsfreiheit abgefeuert”

20. Januar 2007 - 12:54 (038) Uhr

Hrant Dink ist tot. Erschossen vor seinem Büro in Istanbul. Hrant Dink war der Mann, der auch hierzulande zu einiger Bekanntheit gelangt ist, weil er -selbst halb Türke, halb Armenier- immer wieder an einen de unrühmlichsten Momente türkischer Geschichte erinnerte: Den Völkermord an den Armeniern. Das brachte ihm viele Feinde und sogar eine Verurteilung wegen “Beleidigung des Türkentums” ein.

Das Titel-Zitat ist übrigens das Statement des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan zu diesem Mord.Recht hat er.

Verwandte Beiträge:

Kommentieren » | Rest der Welt, Schlimm, Woanders

Frust

20. Januar 2007 - 12:10 (007) Uhr

Jetzt ist hier Schulz mit dem Wetterbloggen, jetzt gehts ans eingemachte! Andere Leute sind im Stress, weil niemand mit ihnen zu einem Juli-Gig oder einem Sasha-Konzert geht, finden aber wen für Tokio Hotel. Da sieht man mal, wie unfair das Leben ist: Übermorgen spielt gegenüber im Hundertmeister Dendemann. Und keiner will hin. Lernen, pleite, anderer Musikgeschmack - die Ausreden sind so unkreativ wie zahlreich. Aber allein auf ein Konzert gehen macht auch keinen Spaß.

Und jetzt reibts einem der MC Winkel auch noch ganz dreist unter die Nase:

Gestern Nacht Gottesdienst im Luna-Club:
(Hier Dendemann-Konzert-Filmchen aus Kiel vorstellen)
Der Derbste unserer Zeit.

Na danke.

Verwandte Beiträge:

14 Kommentare » | Dreck, Machen, Pottwelt DU